Mittwoch, 12. Juni 2013

Lernfit nach dem Waldspaziergang

"Bewegung mach schlau", lautet ein Artikel in der aktuellen "Psychologie heute". In einer Studie in Finnland hat man festgestellt, dass Schüler, die sich von klein auf viel bewegt haben, bessere Schulleistungen erbringen. Also ab aufs Fahrrad, auf den Spielplatz, in der Halfpipe oder wo immer sich Ihre Kinder gerne bewegen.
Es darf auch gerne ein Waldspaziergang sein. Der sorgt nicht nur für Bewegung, sondern auch für einen klaren Kopf zum Lernen. Die Gedanken suchen sich ganz neue Wege und der Kopf wird im wahrsten Sinne des Wortes durchgepustet.
Auch dazu gibt es einen wissenschaftlichen Nachweis. Ein Forscher hat die Teilnehmer seine Studie zuerst Zahlenreihen wiederholen lassen, eine Aufgabe, bei der sie sich stark konzentrieren mussten. Anschließend mussten alle Testteilnehmer eine Stunde spazieren gehen, ein Teil von ihnen wanderte durch den Wald und ein anderer Teil bummelte durch die Stadt. Nach ihrer Rückkehr wartete erneut eine anstrengende Aufgabe und siehe da: Die Waldspaziergänger konnten sich verbessern, während die Leistungen der Stadtwanderer vor und nach dem Spaziergang etwa gleich gut waren.
Was heißt das für Kinder, die sich auf eine Klassenarbeit vorbereiten müssen, die Vokabeln pauken wollen bzw. sollen, die sich mit dem Einmaleins oder der Vorbereitung auf ein Diktat herumquälen? Zwischendurch eine Runde durch den Wald spazieren, kann auch keine Wunder bewirken, macht aber den Kopf frei, sodass das Gelernte anschließend noch besser hängen bleibt.
Als Grund wird vermutet, dass in der Stadt zu viele künstliche Reize gleichzeitig vorhanden sind: Autogeräusche, Musik aus den Geschäften, Gespräche für die Ohren und Schaufenster, Schilder, Straßenverkehr, Passanten für die Augen. Eigentlich logisch, oder?
Viel Spaß also im Wald und vielleicht sammelt Sie mit Ihren Kindern ja doch mal wieder Blätter, Astrehe und erstellen kleine Kunstwerke. Mithilfe einer Digitalkamera werden sie schnell zu einer Grußkarte, einem selbsterstellten Bildschirmschoner oder Desktophintergrund auf dem PC. So ergänzen sich Technik und Natur und ganz nebenbei wird die Fantasie auch noch gefördert!